Das Zusammenspiel von Nachtleben und nächtlicher Mobilität bildet nicht nur ein spannendes Forschungsfeld, sondern betrifft jeden von uns auch im Alltag. Nur durch ein attraktives, zuverlässiges und sicheres Mobilitätsangebot bei Nacht können Menschen aus den Vororten und anderen Stadtteilen die Angebote der Abend- und Nachtökonomie nutzen. Ganz nach dem Motto »Don’t Drink and Drive« liegt der Fokus dieses Panels dabei auf dem nächtlichen ÖPNV-Angebot Berlins und dessen Nutzer/innen. Experten/innen aus der Praxis werden dabei einen Einblick in die Planung und Umsetzung eines attraktiven Nacht-ÖPNV geben, historische Entwicklungslinien beleuchten und Ergebnisse aus einem aktuellen Studienprojekt der Humboldt-Universität zu Berlin präsentieren.

Teilnehmer*innen:

Mattias Romberg | HU Berlin
André Kittelmann | Berliner Verkehrsbetriebe
Benno Bock | Civity Management Consultants Berlin
Moderation: Anja Schmid | Programmgeschäftsführerin HafenCity Universität Hamburg

Social Share